Beiträge

Bericht: 1. Herren - TV Neerstedt II

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details
Kategorie: Berichte 1. Herren
Erstellt am Sonntag, 28. März 2010 18:40
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 28. März 2010 18:40
Geschrieben von Wolf-Rüdiger Temp
Zugriffe: 3537
HSG Neuenburg/Bockhorn – TV Neerstedt 2 - Halbzeit 17:16 Endstand 42:32

Neuenburger mit starker Mannschaftsleitung

Mit einer überzeugenden Leistung siegten die Handballer der HSG Neuenburg/Bockhorn, in einem guten Landesligaspiel mit 42:32, über den TV Neerstedt. Die Neuenburger hatten sich auf ihren Gegner gut vorbereitet und hielten sich 60. Minuten an die von Trainer Bernd Frosch vorgegebene Linie. Die Südfriesländer nahmen somit Revanche für die im Hinspiel erlittene Niederlage. Trainer Bernd Frosch musste seine Mannschaft auch diesmal wieder umbauen, da mit Simon Carstens der wurfgewaltigste Spieler der Neuenburger an diesem Spieltag fehlte. Für ihn kam der 19-jährige Bernd Bohlken zum Einsatz. Er einfügte sich nahtlos in die Mannschaft ein und hinterließ einen starken Eindruck. Auch im Abschluss überzeugte er mit seinen 7 Toren. Die Neuenburger gingen durch Kreisläufer Ralf Sies bis zur 5. Minute mit 4:2 in Führung, nachdem er 4 Tore für die Neuenburger in Folge erzielte.  Die Gäste holten sich nur noch einmal die Führung in diesem Spiel mit 5:6 zurück. Ab der 15. Minute beim Stand von 8:7 bestimmten die Neuenburger das Geschehen auf dem Platz, obwohl das Ergebnis bis zur Halbzeit eng blieb. Über 12:9 in der 20.Minute und dem 14:12 in der 25. Minute ging es mit 17:16 für die Südfriesländer in die Halbzeit. Nach der Halbzeitpause steigerte sich die gesamte Neuenburger Mannschaft und setzte die Gäste durch schnell vorgetragene Angriffe unter Druck. Die Neuenburger erspielten sich schnell einen größeren Vorsprung heraus, da nun Ralf Sies, Bernd Bohlken, Marc-Oliver Maida und Spielmacher Jochen Silk nach belieben trafen. Auch die Neuenburger Abwehr, mit dem starken Lars Buschmann im Tor, hatte ihren Anteil. Lars Buschmann gelang es  nun auch immer wieder, Torwürfe der beiden gefährlichen Neerstedter Außenspieler abzuwehren. Über 22:17 in  der 35. Minute, konnten sich die Südfriesländer bereits bis zur 40. Minute auf 28:19 absetzen. Die Neerstedter waren nun stark verunsichert und ihre Fehlerquote erhöhte sich beträchtlich, dieses nutzten die Frosch-Schützlinge zu weiteren schnellen Toren. Über 38:29 in der 55. Minute steuerten die Gastgeber einen sicheren Sieg entgegen. Der Sieg für die HSG Neuenburg/Bockhorn war am Schluß verdient. Sie festigten dadurch ihren sicheren Tabellenplatz im Mittelfeld. In einem fairen Spiel hatten die Schiedsrichter Dettloff und Bahlmann nur wenig Mühe.   

Torfolge: 5. Minute 4:2, 10. Minute 5:4, 15. Minute 8:7, 20. Minute 12:9, 25. Minute 14:12, 30. Minute 17:16, 35. Minute 22:17, 40. Minute 28:19, 45. Minute 31:24, 50. Minute 35:27, 55. Minute 38:29,  60. Minute 42:32.

Zeitstrafen: Neuenburg 3, Neerstedt 2

Die Neuenburger spielten mit Lars Buschmann, Patrick Hattermann und Florian Prill im Tor, Volker Kube 4,  Ralf Sies 12, Tobias Kache 3, Bernd Bohlken 7, Jochen Silk 6/2, Thorben Gärtner, Alexander Friedl 3, Titus Klaudius 1, Heiko Janßen 1, Marc-Oliver Maida 5

Auf Neuenburger Seite fehlte: Simon Carstens,  Sören Schmidt (erkrankt), Steffen Silk (verletzt )