Sponsor GVO Versicherung

   

Kommende Termine  

   

   

Bericht: 1. Herren - TuS Esens

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Regionsoberliga Ems-Jade Herren
HSG Neuenburg/Bockhorn – TuS Esens 37:26 (22:13)

Drittes Spiel - Dritter Sieg! Mit einer zwar souveränen aber nicht ganz so überzeugenden Leistung hat die 1. Herrenmannschaft der HSG Neuenburg/Bockhorn einen 37:26-Heimsieg gegen den TuS Esens gefeiert. Damit ist sie inzwischen die einzige Mannschaft in der Liga, die noch ohne Punktverlust dasteht.

Zum Zeteler-Markt-Wochenende konnte Trainer Bernd Frosch auf einen breiten 14er-Kader zurückgreifen, so dass die Vorzeichen auf einen deutlichen Erfolg gut standen, zumal der Gegner aus Ostfriesland auch nur mit neun Spielern angereist sind.

Trotz der guten Vorzeichen waren die Neuenburger zu Beginn des Spiels noch nicht richtig im Spiel. Im Angriff konnte man zwar sehr gut überzeugen, aber in der Defensive gab es doch noch etliche Abstimmungsprobleme. Dies führte dazu, dass die beiden Mannschaften in den ersten zehn Minuten noch auf Augenhöhe agierten, wobei es leichte Vorteile auf Neuenburger Seite gab. In den zweiten zehn Minuten des Spiels stand die Neuenburger Defensive besser und man setzte sich schnell auf 17:10 ab. Beim Stand von 22:13 wurden schlussendlich die Seiten gewechselt und die Zuschauer rätselten schon wie hoch dieses Spiel am Ende ausgehen würde.

Doch die Neuenburger zeigten in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht und ließen den Gegner immer mehr zu einfachen Toren kommen. Da auch im Angriff nun extrem fahrlässig mit den Chancen umgegangen wurde und der gegnerische Torwart sich auch immer mehr steigerte, konnten sich die Neuenburger nicht mehr weiter absetzen. Der Sieg war allerdings nie gefährdet. Das Spiel plätscherte dennoch nur noch so dahin und erst gegen Ende des Spiels zeigten die Neuenburger wieder besseren Handball. Am Ende stand ein standesgemäßer 37:26-Sieg auf der Neuenburger Habenseite und die anschließende Feier auf dem Zeteler Markt konnte beginnen.

Fazit: Noch Luft nach oben, aber die Richtung stimmt, zumal die anderen Mannschaften sich gegenseitig die Punkte nehmen.

Spielfilm: 5:3 (5. Min), 9:6 (10.), 12:8 (15.), 16:10 (20.), 20:11 (25.), 22:13 (Halbzeit), 24:15 (35.), 26:18 (40.), 30:20 (45.), 33:23 (50.), 35:24 (55.), 37:26 (Endstand)

Die Neuenburger spielten mit: Florian Prill und Lars Buschmann im Tor, Jonas Reuter (8) Arne Boer (1), Devin Guenster (8), Stefan Thunemann (1), Jochen Silk (2/1), Tobias Kache (1), Henning Wuttke (4), Keno Baumbach (2), Niclas Bredehorn, Konstantin Pawils (6), Finn Ahrens (3), Nils Stulke (1).

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.