Sponsor GVO Versicherung

   

   

Bericht: TV Dinklage - 1. Herren

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Landesliga Weser-Ems Herren
TV Dinklage – HSG Neuenburg/Bockhorn 32:25 (14:12)

Wieder einmal kehrten die HSG-Herren mit einer Niederlage von ihrem Auswärtsspiel zurück und waren dabei im ganzen Spiel nie so richtig auf der Platte. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, verlor man in der zweiten Halbzeit zeitweise komplett den Faden, welchen der Gastgeber zum entscheidenden Vorsprung nutzte und diesen am Ende verwaltete.

Trotz der recht frühen Anwurfzeit konnten auch die am Samstag beruflich eingespannten am Spiel teilnehmen, so dass Trainer Frosch wieder auf einen vollen Kader zurückgreifen konnte. Das Spiel begann recht ausgeglichen, doch spürte man wieder eine gewisse Unsicherheit im Spielaufbau, so dass die richtige Körperspannung fehlte und alles sehr behäbig ablief. Dieses zog sich dann leider durch das ganze Spiel durch. Dennoch sollte sich das zunächst nicht negativ auswirken. Die Angriffe wurden lange ausgespielt und dadurch kamen die Gegner ebenfalls nur zu wenigen Angriffen und Chancen. Da aber bei der HSG die Erfolgsquote zu gering war, zog Trainer Frosch bereits nach elf Minuten (Spielstand 4:2) die Auszeit. Die Abwehr stand einigermaßen, aber im Angriff forderte er mehr Durchschlagskraft. Diese folgte danach dann auch und man glich beim 6:6 dann auch aus und hielt das Spiel bis zur Pause offen (Spielstände 7:8, 9:10, 11:10, 12:12). Zwei individuelle Fehler führten dann kurz vor der Pause zu einem unnötigen 12:14-Pausenrückstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich zunächst nichts (Spielstände 15:13, 16:15), doch als die HSG in einer Phase gleich vier unnötige 2-Minuten-Strafen kassierte stand man zeitweise nur noch mit drei Männern auf dem Feld. Der Gastgeber nutzte dies gnadenlos aus und setzte sich über 19:15, 22:18 auf 25:19 vorentscheidend ab. Die HSG hatte dem nicht mehr viel entgegen zu setzen und so plätscherte das Spiel der 60-Minuten-Marke entgegen. Beim Stand vom 32:25 verließen die Mannschaften schlussendlich die Halle.

Fazit: Die zwei Punkte hätte man sicher gerne mitgenommen und aufgrund der allgemeinen Lethargie und dem Wissen, dass es bei allen auch weitaus besser geht, wäre gegen diesen Gegner auch durchaus mehr drin gewesen. Nicht aber an diesem Tag und auch nicht nach weiteren 60 Minuten.

Spielfilm: 2:1, 4:2, 6:4, 7:7, 9:10, 14:12 (Halbzeit), 16:13, 19:16, 24:18, 26:22, 29:24, 32:25 (Endstand).

Zeitstrafen: Dinklage 10 Minuten, Neuenburg 18 Minuten

Die Neuenburger spielten mit: Florian Prill, Lars Buschmann im Tor, Volker Kube (1), Carsten Grimm (3), Stefan Thunemann, Bernd-Georg Bohlken (2), Jochen Silk (6/2), Kevin Langer (5), Nils Stulke (1), Tobias Kache (5), Keno Baumbach, Daniel Köhler (1), Willem Lübkemann (1).

   

   

Pfingstturnier 2020 - Jetzt anmelden!  

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.