Sponsor GVO Versicherung

   

   

Bericht: FC Schüttorf - 1. Herren

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Landesliga Weser-Ems Herren
FC Schüttorf 09 – HSG Neuenburg/Bockhorn 32:24 (15:14)

Wieder einmal schaffte die HSG es nicht ein Spiel über die vollen 60 Minuten konzentriert zu gestalten und verlor am Ende deutlich beim Aufstiegsaspiranten FC Schüttorf 09. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit Vorteilen auf Seiten der HSG ließ in der zweiten Halbzeit die Konzentration zu sehr nach, so dass die Gastgeber am Ende relativ einfaches Spiel hatten.

Mit dezimiertem Kader reiste die Mannschaft in die Grafschaft Bentheim und musste auf Bernd-Georg Bohlken, Nils Stulke, Volker Kube und Keno Baumbach verzichten. Doch sollte dies zunächst kein Problem darstellen, denn in der ersten Halbzeit konnte die HSG sich leichte spielerische Vorteile erspielen und ging zunächst beim 2:4 in Führung und hielt diesen Vorsprung bis zum 8:8. Im Angriff war man sehr treffsicher und schloss nur selten mit einer Fahrkarte ab. Auch im weiteren Verlauf konnte man sich wieder auf zwei Tore absetzen und man spürte, dass hier heute zwei Punkte drin waren. Der Gastgeber steckte aber nicht auf und glich kurz vor der Pause zunächst aus und nutzte einen zu frühen Abschluss auf Seiten der HSG zu einem erfolgreichen Tempogegenstoß aus und ging mit einer knappen 15:14-Führung in die Pause.

Die zweite Halbzeit blieb kurzzeitig noch offen und die HSG war beim 18:17 für die Grafschaftler noch in Schlagdistanz, doch dann folgten zehn konfuse Minuten, wo die Südfriesländer sich zahlreiche technische Fehler leisteten und den Gegner somit zu einfachen Toren praktisch eingeladen haben. In dieser Phase setzte sich der Gastgeber vorentscheidend auf 27:20 ab, so dass die HSG nichts anderes mehr übrig blieb, als Ergebniskosmetik zu betreiben. Mit 32:24 endete schließlich das Spiel, was in der Tabelle zunächst keine Auswirkungen hatte, da alle übrigen Mannschaften aus dem Keller ebenfalls ohne Punkt blieben.

Fazit: Eine Niederlage, die nicht unbedingt hätte sein müssen, doch es zeigte sich wieder, dass die HSG es in dieser Saison einfach zu oft nicht schafft 60 Minuten die Konzentration hochzuhalten.

Spielfilm: 2:1, 3:5, 8:8, 10:12, 13:13, 15:14 (Halbzeit), 18:17, 22:18, 25:20, 28:21, 30:22, 32:24 (Endstand).

Zeitstrafen: Schüttorf 10 Minuten, Neuenburg 10 Minuten,

Die Neuenburger spielten mit: Florian Prill (1.-30. Minute) und Lars Buschmann (31.-60.) im Tor, Ronny Semler (1), Daniel Köhler (2), Carsten Grimm (3), Stefan Thunemann (1), Jochen Silk (7/2), Kevin Langer (7/3), Tobias Kache (3), Henning Wuttke, Willem Lübkemann, Steffen Silk.

   

   

Pfingstturnier 2020 - Jetzt anmelden!  

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.