Bericht: TuRa Marienhafe II - 2. Herren

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details
Kategorie: Berichte 2. Herren
Erstellt am Dienstag, 07. November 2017 07:52
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 07. November 2017 07:52
Geschrieben von Stephan de Boer
Zugriffe: 99

Regionsliga Männer Ems-Jade
TuRa MarienahfeII - HSG Neuenburg/Bockhorn II 24:22 (12:12)


Neuenburger Reserve verliert in der Schlussminute ihr Auswärtsspiel

Ausgestattet mit neuen Trikots reiste die 2. Herrenmannschaft der HSG Neuenburg-Bockhorn nach Marienhafe. In der Ferne kam die Friedl-Truppe allerdings erst mit ein paar Minuten Verzögerung ins Spiel. Die Marienhafer konnten sich zunächst mit 3:0 absetzen, bevor in der 6. Minute das erste Tor durch Robin Bödeker für die Gäste fiel. Danach entwickelte sich aber ein spannendes Spiel beider Mannschaften auf Augenhöhe. Die wechselnden Führungen von 10:9, 12:13, 18:17, 21:22 zeigen dabei, wie ausgeglichen das Spiel war.
Wie schon in den vorangegangenen Spielen zeigten die Neuenburger Handballer eine starke, kompakte Deckung, auch wenn noch zu viele Anspiele an den Kreis zugelassen wurden. Unbefriedigend war jedoch die Bilanz der Friedl-Schützlinge im Angriff. Eine schlechte Wurfausbeute durch zu viele verworfene oder unplatzierte Würfe verhinderte eine größere Führung. "Im Angriff lief es bei uns überhaupt nicht gut. Wir haben den gegnerischen Torwart durch schlechte Würfe einfach unnötig stark gemacht", war dann auch das Resümee von Janik Irps-Borchers, der in diesem Spiel als Mannschaftsverantwortlicher eingesprungen war. Dass der Marienhafer Torwart aber durchaus bezwungen werden konnte, bewies Christian Kowalczyk mit seinen 6 Toren, der außerdem noch eine starke Deckungsleistung bot. Auch Timo Wilhelms, der zum Ergebnis 4 Tore beitrug, konnte sich durch eine gute Vorstellung in der Deckung auszeichnen. Und erneut eine ganz starke Leistung des Neuenburger Torhüters Johannes Engel, der seine Mannschaft durch starke Paraden immer wieder im Spiel gehalten hat und damit zum großen Rückhalt wurde. Das Spiel wurde dann unverständlicherweise in der Schlussminute verschenkt, als durch einen Führungstreffer für den Gegner unnötige Hektik aufkam und der Ball durch einen einfachen Fehler hergeschenkt wurde. Die Marienhafer nahmen dieses Geschenk gerne an und erhöhten die Führung auf zwei Tore zum Endstand von 24:22.

Spielstationen: 3:0, 3:3, 6:6, 9:8, 12:12 (Halbzeit), 14:13, 16:14, 18:17, 19:19, 21:22, 24:22 (Endstand)

Das Neuenburger Team: Johannes Engel und Karl-Hermann Eggers im Tor, Oliver Temp, Arne Boer, Timo Wilhelms (4), Robin Bödeker (2), Janek Janßen (1), Christian Kowalczyk (6), Niclas Bredehorn (2), Axel Breitwieser, Jens Klieve (1), Dennis Niehaus (1), Sören Janßen (5), Janik Irps-Borchers (MV)