Sponsor GVO Versicherung

   

   

Bericht: 2. Herren - SV Warsingsfehn

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Regionsliga Männer Ems-Jade
HSG Neuenburg/Bockhorn II - SV Warsingsfehn  21:28 (9:14)

2. Herren der HSG findet im Angriff nicht ins Spiel

Die 2. Herrenmannschaft der HSG Neuenburg-Bockhorn spielte am Samstag in heimischer Halle ihr erstes Rückspiel gegen den Tabellennachbarn SV Warsingsfehn. Im Spiel stellte sich bereits gleich zu Anfang heraus, was das Manko der Neuenburger Handballer in diesem Spiel sein würde. Die ersten drei Angriffe landeten alle am Aluminium, während der Gegner aus dem Moormerland seine Angriffe erfolgreich abschließen konnte. So stand es nach 5 Minuten bereits 0:3. Die Neuenburger hielten aber dagegen und führten nach 16 Minuten mit 6:5. Das sollte im Spiel aber die einzige Führung der Truppe von Trainer Alexander Friedl bleiben. In der nachfolgenden Zeit verfestigte sich zunehmend, was sich anfangs bereits abzeichnete. Die Südfriesländer fanden im Angriff einfach nicht richtig ins Spiel und blieben zu oft in der Deckung des Gegners hängen, oder machten durch zu ungenaue Würfe den gegnerischen Torwart stark, während die Warsingsfehner ihre Angriffe erfolgreich abschließen konnten. So konnte ein fünf Tore Rückstand zur Halbzeit (9:14) nicht verhindert werden, obwohl die Neuenburger Deckung, inklusive der Torhüter, eigentlich gute Arbeit leistete. Das Halbzeitergebnis spiegelt dann auch das Problem wieder, nur 9 erzielte Tore in 30 Minuten sind deutlich zu wenig. Die Pausenansprache in der Kabine brachte auch nicht die erhoffte Veränderung im Angriff, während die Warsingsfehner weiterhin erfolgreich Tor um Tor erzielten. So führte der Gegner bereits 6 Minuten nach Wiederanpfiff mit 8 Toren (10:18). In den folgenden Spielminuten konnten die Neuenburger Handballer einen noch größeren Rückstand zwar verhindern, schafften es aber letztlich nicht mehr, sich wieder heranzukämpfen. "Das war ein total verkorkstes Spiel von uns", bringt es Torhüter Stephan de Boer dann auch auf den Punkt.

Spielverlauf: 0:3, 4:4, 6:5, 7:9, 9:14 (Halbzeit), 10:18, 14:19, 15:22, 19:24, 21:28 (Endstand)

Das Neuenburger Team: Stephan de Boer und Karl-Hermann Eggers im Tor, Oliver Temp (2), Janik Irps-Borchers (1), Arne Johannes Boer (3), Timo Wilhelms (2), Robin Bödeker (5), Janek Marten Janßen, Moritz Hensling (6), Axel Breitwieser (1), Jens Klieve, Daniel Hattermann (1), Sören Janßen, Alexander Friedl (Trainer)

   

   

Pfingstturnier 2018  

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.