Bericht: TuRa Marienhafe - mJA

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details
Kategorie: Berichte mJA
Erstellt am Montag, 11. September 2017 19:31
Zuletzt aktualisiert am Montag, 11. September 2017 19:31
Geschrieben von Dennis Niehaus
Zugriffe: 259

Landesliga West mJA
TuRa Marienhafe - HSG Neuenburg/Bockhorn 43:39 (16:20)

Wenn man Halbzeit- und Endergebnis miteinander vergleicht, so mag man ein Déjà-vu-Erlebnis haben: Zur Pause geführt und am Ende doch mit leeren Händen da gestanden, das erinnert doch ziemlich an das Bild der letzten Partie.

Am Sonntagmittag ging es zum schweren Auswärtsspiel ins Brookmerland, beide Mannschaften kennen sich seit Jahren aus diversen Vergleichen mit unterschiedlichem Ausgang. Nach der unglücklichen Niederlage am vergangenen WE wollten die Jungs an die starke Leistung aus der ersten Halbzeit anknüpfen. Das gelang auch in beeindruckender Manier. Von Beginn an waren die Neuenburger hellwach und im Spiel. Nach ausgeglichenem Beginn konnten sich die Jungs ab der 13. Minute erstmals absetzen und einen Vorsprung auf 11 zu 7 herauswerfen. Diesen konnten sie dann auch bis zur Pause halten.

Nach der Pause sogar noch auf 6 Tore Vorsprung erhöht, begegnete uns dann das gleiche Dilemma wie letzte Woche. Es gelang nicht den Vorsprung clever zu verteidigen, sondern mit unnötigen Fehlern und Ballverlusten ließen wir den Gegner wieder ins Spiel kommen. In der 38. Minuten konnte Marienhafe beim Stand von 24 zu 24 erstmals seit längerer Zeit wieder ausgleichen. In der folgenden Viertelstunde entwickelte sich dann ein Spiel Spitz auf Knopf, erst in der 55. Minute konnte der Gastgeber auf 3 Tore wegziehen. Am Ende waren es dann vier...

Fazit: Wiederum eine Halbzeit klar die bessere Mannschaft, leider können wir momentan noch nicht davon profitieren, dennoch gilt: nicht verrückt machen lassen, das kommt noch...

Es spielten: Eggers und Niesel im Tor, Guenster (17/2), Engel (6), Wuttke (4), Fahlbusch (2), Aydemir (1), Heuft (1), J. Alsleben (4) und Eden (4).