Kommende Termine  

   

   

Bericht: mJA - JHSG Varel

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details
Landesliga West mJA
HSG Neuenburg/Bockhorn - JHSG Varel 42:37 (21:13)
 
Neuenburg entscheidet Derby klar für sich - A-Jugend gewinnt mit 42 zu 37 gegen Varel
 
Nach vierwöchiger Ferienpause trafen am Samstagnachmittag in der Neuenburger Sporthalle die Landesligavertretungen der HSG Neuenburg/Bockhorn und der JHSG aus Varel aufeinander. Die Vorzeichen waren klar, beide Mannschaften sitzen im Tabellenkeller und wollten unbedingt punkten. Allerdings konnten die Vareler bei diesem Vorhaben auf einen vollen Kader zurückgreifen, während die Neuenburger gleich auf zwei Rückraumspieler verzichten mussten und wahrscheinlich auch noch länger verzichten müssen.
 
Nach vorsichtigem Start auf beiden Seiten kristallisierte sich schnell heraus, dass dies kein Spiel der Abwehrreihen werden würde. Beide Mannschaften agierten mit offenem Visier, was sicherlich die Vielzahl an Toren erklärt. Zunächst eine ausgeglichene Partie (6:6 / 11. Min.), konnte sich die gastgebende HSG nach einer kleinen taktischen Umstellung etwas absetzen (14:10 / 19. Min.). Eine Auszeit von Trainer Niehaus wenige Minuten später zeigte dann weitere Wirkung, in den kommenden Minuten gelangen den Neuenburgern fünf Tore in Folge, so dass man sich erstmals deutlich auf 19 zu 12 absetzen konnte. Bis zur Pause gelang es dann noch den Vorsprung auf 8 Tore zum 21 zu 13 auszubauen.
 
In der Halbzeit-Pause nochmals das Wesentliche besprochen, vor allem die Partie nicht wieder aus der Hand zu geben, setzten die Jungs das Besprochene diesmal sehr geschickt um. So hielten sie die Vareler über weite Teile auf Distanz (nie weniger als 6 Tore Vorsprung) und bauten, getragen von einer starken Angriffsleistung und einigen sehenswerten Paraden beider Torhüter, den Vorsprung zwischenzeitlich sogar auf 10 Tore aus (45. bis 48. Minute). Erst wenige Minuten vor Schluss (39 : 30 / 54. Min. und 41 : 33 / 57 Min.) mussten die Neuenburger der schmalen Bank Tribut zollen, so dass die Vareler noch auf 5 Tore verkürzen konnten.
 
Fazit: Spiel über weite Teile klar dominiert, in der zweiten Halbzeit nichts hergeschenkt und verdient gewonnen, über die Abwehrleistung schweigen wir uns mal aus ;-)
 
Es spielten: Niesel und Eggers im Tor, Guenster (11/5), Engel (6/2), Brüning (1), Wuttke (9), Fahlbusch, Aydemir (1), M. Alsleben (4), Heuft (1), Eden (9).
   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.