Bericht: TuS Esens - wJA

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details
Kategorie: Berichte wJA
Erstellt am Montag, 11. September 2017 18:22
Zuletzt aktualisiert am Montag, 11. September 2017 18:22
Geschrieben von Monika Stechow
Zugriffe: 261
Regionsliga Nordwest wJA
TuS Esens - HSG Neuenburg/Bockhorn 22:24 (11:9)
 
Die A-Mädels machten sich am Samstag mit ihren beiden Co und CoCo-Trainerinnen auf, um in Esens ein gutes und erfolgreiches Handballspiel zu bestreiten. Der Auftakt gelang prima. Schnell gingen wir in Führung. Bis zum 5:1 war alles prima – die Abwehr war konzentriert und im Angriff fielen die Tore. Dann kam es zu einem unergründlichen Einbruch... als ob der Ball heiß wäre, wurde er unkonzentriert und viel zu schnell so manches Mal ins Nirwana gespielt. Dies konnte Esens nutzen, und kam Tor um Tor heran, weil auch die Abwehr nicht mehr so zupackte. Die zwei Tore Halbzeitführung der Esenserinnen ging daher in Ordnung – auch weil wir sehr viele Torchancen liegen ließen.
 
Aber wir hatten ja noch eine ganze Halbzeit. Und die nutzten wir. Diesmal holten wir die beiden Tore auf und gingen selber wieder in Führung. Allerdings machten wir es auch sehr spannend – na ja wir wollten halt etwas Unterhaltung bieten :-)!
 
Für die mitgereisten Eltern und die beiden Trainerinnen war es allerdings ziemlich nervenaufreibend. Der Schiri fand’s „toll spannend“. Am Ende setzten sich die Mädels verdient mit 24:22 Toren durch und die Reise hatte sich gelohnt. Eine schöne Mannschaftsleistung.
 
Fazit: Ich fand, wir waren das bessere Team und hätten den Sieg mit etwas mehr Konzentration durchaus höher gestalten können. Aber egal – gewonnen!!! Es war auch ein überaus faires Handballspiel – wie der Schiri ebenfalls bemerkte.
 
Bis zum nächsten Mal eure CoCo Moni
 
HSG: Hasberg, Eickhorst – im Tor, Groth (1), Reuter (4), Bäcker (1), Behnken, Dulle (3), Szengel (2), Holthusen, Schwarzer (3), Cassens (10/2).