Kommende Termine  

   

   

Bericht: SV Ofenerdiek - wJA

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Regionsliga Nordwest wJA
SV Ofenerdiek - HSG Neuenburg/Bockhorn 22:23 (12:10)

Puhhh… war das wieder mal ein spannendes Spiel. Aber – vorweg genommen – mit dem besseren Ausgang für unsere Mädels.

Anfänglich verschliefen die HSG-lerinnen das Spiel komplett. Im Angriff viele Fehler und in der Abwehr unterirdisch. So führte Ofenerdiek auch dank ihrer sicheren Schützin mit der Nummer drei schnell mit drei Toren. Beim Stand von 5:2 wachte die HSG endlich auf. Alles, was im Angriff vorher am Pfosten oder direkt in den Armen der Torfrau gelandet war, fand jetzt das Ziel. Tor um Tor kämpften sich die Mädels, die nun auch in der Abwehr mehr als Team funktionierten, an das Unentschieden heran. Es folgte eine gute Phase unserer Jugend. Jetzt zogen wir mit drei Toren davon und im mitgereisten Publikum wurde die Stimmung entspannter. Aber kaum schien sich alles positiv und langsam auf eine vier- oder fünf-Toredifferenz  zu entwickeln verfielen die Mädels wieder in Unkonzentriertheit und überhastete Abschlüsse. Die Abwehr nahm sich auch wieder eine Auszeit, Ofenerdiek glich aus und lag dann zur Halbzeit mit zwei Toren vorn. (12:10)

Rulli fand in der Halbzeit die richtigen Worte – und was sind schon zwei Tore im Handball. Wieder auf dem Feld entwickelte sich das Spiel nun zu einer hart umkämpften Partie. Isi wurde kurz gedeckt aber das zeichnet eben ein funktionierendes Team aus: Andere sprangen in die Bresche und trugen ihr Team zu einer drei-Toreführung kurz vor Schluß. Aus der Sicht der HSG gab es einige unglückliche 7m-Entscheidungen, da glänzte aber auch Maria im Tor und hielt die Mädels im Spiel. Nach einem letzten Strafwurf für Ofenerdiek beim Stand von 23:21 für uns machte das aber alles nichts – GEWONNEN!!! (22:23)
 
Fazit: Eine tolle Teamleistung, schön, daß sich das Torewerfen auf viele Schultern verteilte und das Maria so gut gehalten und die Abwehr besonders in der zweiten Halbzeit toll gekämpft hat. Völlig erschöpfte Eltern machten sich dann glücklich auf die Heimreise…der Trainerstab war auch ziemlich fertig :-)
   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.