Kommende Termine  

   

   

Beiträge

Bericht: Eintracht Wangerland - 2. Herren

Bewertung:  / 1
Details

Eintracht Wangerland : M2      21 : 22      (8 : 10)

Pflicht erfüllt…

...so oder ähnlich kann das Fazit des Auswärtsspiels gegen den Tabellenletzten aus Hohenkirchen nur ausfallen. In dem insgesamt eher schwachen Spiel überwogen die Abwehrreihen und ausgelassene Chancen. In der ersten Halbzeit noch recht ausgeglichen, konnten wir uns erst zu Pause hin etwas absetzen. Dabei trat unser Youngster Stefan als sicherster Schütze auf und netzte insgesamt 10 x ein. Besonders vom Punkt erwischte Stefan einen starken Tag und verwandelte alle fünf Siebenmeter souverän. Nach der Pause kam die Mannschaft gut ins Spiel zurück und konnte sich deutlicher auf einen Zwischenstand von 14 zu 9 und 16 zu 11 absetzen. Anstatt das Spiel dann sicher nach Hause zu bringen, kehrte jedoch der Schlendrian ein und Fehler und Unkonzentriertheiten ließen die Wangerländer noch mal zurück ins Spiel finden. So wurde es zum Ende nochmals richtig eng und nur aufgrund zweier starker Paraden des TW Routiniers Stefan de Boer, konnten wir die Punkte mitnehmen.

Es spielten: Ahlers und de Boer im Tor, Thunemann (10/5), Janssen (3), Splettstößer (2), Buchow (4), Blasmann ( 3), Schwenker, Sies und Tschirpke 

Bericht: 2. Herren - HSG Wilhelmshaven III

Bewertung:  / 0
Details

M2 : HSG WHV III     32 : 38 (16 : 16)

Am Ende reicht die Puste nicht…

Am Zeteler Markt Wochenende in selbiger Halle stand nach mehreren Wochen Pause ein gefühlter zweiter Saisonstart auf dem Plan. Aufgrund beruflicher / schulischer Verpflichtungen stand wiederum nur eine knapp ausreichende Zahl an Feldspielern zur Verfügung. Unser heutiger Gegner, die HSG WHV III konnte dagegen aus dem Vollen schöpfen.

Es entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein offenes Spiel zwischen beiden Mannschaften. Trotz wiederholter 2 Tore Führung gelang es nicht, uns deutlicher abzusetzen. Ausgelassene Chancen, nicht konsequent genug im Abschluss und die ein oder andere Nachlässigkeit in der Abwehr, ließen unsere Gegner immer wieder zum Ausgleich kommen. So auch zur Pause mit einem Stand von 16 zu 16.

Zu Beginn der 2. Halbzeit zunächst ein Tor vorgelegt, verschliefen wir dann aber den weiteren Start völlig und lagen plötzlich mit vier hinten (17 : 21). Dann mobilisierten Alle nochmal ihre Kräfte und nahmen den Kampf an. Über 19 : 22 gelang es, uns auf 24 zu 24 heran zu arbeiten und auszugleichen. Bis zum 26 zu 27 konnten wir die Partie weiterhin offen halten, bevor wir dann der engen Personalsituation Tribut zollen mussten. Zudem verabschiedete sich nach dritter Zeitstrafe einer der wenigen Feldspieler vorzeitig. Damit brach dann der Damm und die Wilhelmshavener zogen unaufhaltsam davon.

Es spielten: Ahlers und Sies im Tor, de Boer, Schwenker (5), Dinklage (11), Ligthart (4/1), Busch (5/2), Buchow (2), Splettstößer (3), Tschirpke, Niehaus (2).

Bericht: HSG Friedeburg/Burhafe II - 2. Herren

Bewertung:  / 0
Details

Friedeburg/Burhave 2 : M 2     33 : 21   (14 : 11)

Ausfälle nicht zu kompensieren – nach mehreren krankheits- und berufsbedingten Absagen standen am Samstag nur sechs Feldspieler zur Verfügung. Nach ausgeglichenem Beginn und zwischenzeitlicher Führung beim Stand von 6 zu 4, mussten wir dann noch den Ausfall von Michele verkraften, der sich in einer Abwehraktion am Sprunggelenk verletzte. Unser zweiter TW Hergen sprang dann im Feld ein und unterstützte den Rest nach Kräften. Bis zur Pause konnte das Spiel recht offen gehalten werden.

In der zweiten Hälfte kamen die clever aufspielenden Friedeburger immer wieder zu leichten Toren, da wir vorne zu viele Ballverluste produzierten und die durchaus vorhandenen Chancen zur Ergebnisverbesserung reihenweise ausließen. Am Ende fehlte dann schlichtweg die Kraft, um der vollen Auswechselbank des Gegners etwas entgegenzusetzen. Letztendlich eine zumindest in dieser Höhe vermeidbare Niederlage.

Am kommenden WE, mit hoffentlich wieder mehr Ressourcen, gilt es dieses Spiel vergessen zu machen und in die Erfolgsspur zurückzukehren.

Es spielten: Sönke Ahlers, Stefan der Boer (n.e.) im Tor, Henning Buchow (5), Renke Busch (6), Florian Blasmann (4), Stefan Thunemann, Michele Dinklage (2), Hergen Sies (1), Dennis Niehaus (3)

Bericht: 2. Herren - HG Jever/Schortens III

Bewertung:  / 0
Details

2. Herren - HG Jever/Schortens III 37:31 (18:18)

Erste Standortbestimmung gelungen – Nachdem wir am Samstagabend eigentlich eine Truppe gesetzterer Herren in der Neuenburger Sporthalle erwartet hatten, mussten wir feststellen, dass der Verjüngungsprozess auch in anderen Vereinen eingesetzt hat. So lag der Alterschnitt der Jeveraner wohl noch unter unserem. Das wollte uns aber nicht kümmern, nach ausführlicher Saisonvorbereitung sollte es endlich losgehen.

Der Start verlief noch recht schleppend, so stand es nach einigen Minuten nur 1 zu 1, bevor der Torreigen dann eröffnet wurde. Wir legten vorne immer ein – zwei Tore vor, doch durch Abstimmungsfehler fingen wir uns hinten immer wieder zu einfache Tore ein. Somit konnten wir uns nicht absetzen und Jever gelang es immer wieder auszugleichen. Zur Pause mit einem Unentschieden war dann noch Alles offen.

In der zweiten Halbzeit gelang es uns, die Abwehrfehler zu reduzieren und das Tempo weiter hoch zu halten. Das war dann auch der Schlüssel zum Erfolg. Unter der Führung von Routinier Renke Busch gelang es der Mannschaft, die gegnerische Abwehr, auch in Unterzahl, ein um das andere Mal geschickt auseinander zu dividieren und einzunetzen. In der Abwehr standen wir kompakter und besser zum Ball. Zum Ende konnten wir dann einen deutlichen Auftaktsieg verbuchen.

Es spielten: Sönke Ahlers, Hergen Sies, Andreas Tschirpke n.e. im Tor, Stefan Thunemann (5), Renke Busch (6), Stefan Sondermann (6), Dennis Lighthart (4), Henning Buchow (8), Marc Schwenker (4), Michele Dinklage (3), Jonathan Splettstößer (1)

   
© Copyright 2015 Handballverein HSG Neuenburg/Bockhorn. Alle Rechte vorbehalten.